Workshop zur Dienstplangestaltung

Projektberichte

Freigemeinnütziger Träger mit u. a. 2 Kliniken und über 1.100 Betten.

Ausgangslage
Der Träger zweier Kliniken verfügte über eine standortbezogene, gewachsene Dienststruktur. Dabei wurden fachbereichsübergreifende Dienste geplant, genauso wie Dienste mit fachbereichs-spezifische Anforderungen wie z. B. eine Neonatologie und Gynäkologie/Geburtshilfe. Ideen zur Veränderung der bestehenden Dienstmodelle seitens des zentralen Personalbereichs werden durch die ärztlichen Leitungen mit klinischen Zwängen und Notwendigkeiten begründet abgelehnt.

Projektziel
Der Klinikträger suchte nach Ansatz- und Gestaltungsmöglichkeiten in der Dienstgestaltung des ärztlichen Dienstes. Die klinische Versorgung sollte wirtschaftlich, entsprechend den Qualitätsansprüchen der beiden Häuser sichergestellt werden und gesetzliche Rahmenbedingungen und örtliche Gegebenheiten berücksichtigen.

Projektvorgehen

  • Interne Vorbereitung des Workshops durch Sichtung der bestehenden Dienstpläne, internen Regelungen zur Dienstplangestaltung sowie der tarifvertraglichen Regelungen.
  • Diskussion der unterschiedlichen Dienstpläne, Gestaltungsvorschläge der Mitarbeiter des Trägers und bekannte Einwände seitens der Leitungen in einem eintägigen Workshop vor Ort.


Projektergebnis
Der Kunde konnte sich anhand der unabhängigen externen Einschätzung der Dienstpläne und Gestaltungsvorschläge einen Überblick über seine Handlungsoptionen verschaffen und Argumentationshilfen für die Diskussion mit den ärztlichen Abteilungsleitern sammeln. Auffälligkeiten aus der internen Vorbereitung zur praktischen Umsetzung der tarifvertraglichen Regelungen und des Arbeitszeitgesetzes konnten aufgezeigt und diskutiert werden.




News
Presse
Fachbeiträge
Newsletter
XING
Impressum
Datenschutz
Kontakt
 
x

Seminar

Agilität, Purpose Driven Marketing, Snackable Content - Gefühlt keine Woche kommt ohne neue Buzzwords aus, die leider mehr Fragen Hinterlassen, als sie beantworten. Aber nicht nur diese speziellen, sondern auch ganz klassische Fragen wie: "ist Social Media ein geeignetes Instrument für uns als Krankenhaus" beschäftigen Sie bei der Planung ihrer Marketingaktivitäten?

Lesen Sie mehr