JOMEC Weihnachtslounge

| News

Wir bedanken uns für einen und unterhaltsamen Abend in gemütlicher Runde!

JOMEC – Weihnachtslounge 12.12.2018
Ein Rückblick auf das Jahr 2018: Gesundheit in Zahlen, Daten, Fakten.

Ein Ausblick auf das Jahr 2019: Welche Themen werden im Focus stehen?
Zum wiederholten Male wurden Kunden, Partner und Mitarbeiter der JOMEC GmbH zum stimmungsvollen Austausch in das Restaurant Aspresso im Hotel Apria Berlin geladen.
In der Dämmerung knistert auf der Terrasse ein Schalenfeuer, alle Utensilien zur Feuerzangenbowle und Stockbrot liegen bereit. In gemütlicher vorweihnachtlicher Atmosphäre begrüßt Dorit Müller, seit August diesen Jahres Geschäftsführende Gesellschafterin der JOMEC GmbH ihre geladenen Gäste und Mitarbeiter. Auch für JOMEC standen Veränderungen an. Im Jubiläumsjahr „20 Jahre Jomec“ vollzog sich eine strategische Neuausrichtung des Unternehmens. So wurden die Kompetenzen und die Verantwortung um Dorit Müller und ihren Themen wie Qualitätsmanagement, Risikomanagement, Compliance und Akademie stärker gebündelt und für den Markt deutlicher sichtbarer.
Fest steht auch: Die „alten“ Themen von heute werden auch die „neuen“ Themen im Jahr 2019 sein. Digitalisierung, Fachkräftemangel, Ausbildung, der Umgang mit der Generation Z und nicht zu vergessen die Umsetzung des Pflegestärkungsgesetzes beherrschen vielerorts das unternehmerische Handeln – so auch das einhellige Meinungsbild der JOMEC-Kunden. Dennoch schiebt sich ein Thema weiter nach vorne, erläutert Dorit Müller: „Management der inneren Qualität“, Führen in der Vorbildfunktion und auf Augenhöhe gewinnt immer mehr an Gewicht. Insbesondere auch die Einbindung der zweiten Führungsebene in fachliche und administrative Aufgaben und in der Übernahme von Verantwortung für das eigenen Handeln, erkennen immer mehr Kliniken als überaus relevant an. Unterstützt wird dies z.B. durch gemeinsame Führungskräfteworkshops. Ziel ist, die Führungskräfte des mittleren Managements zu sensibilisieren, motivieren und mitzunehmen.
Im Focus steht: „Unsere Verantwortung – ein gemeinsames Commitment“.
Qualitätsmanagement als Unwort des Jahres 2018? Nein, definitiv nicht, so Dorit Müller. Das Thema Patientensicherheit hat oberste Priorität und fordert einen hohen Standardisierungsgrad innerhalb der Führung-, Leistungs- und Supportprozesse sowie den Einsatz wirksamer und nachhaltiger Managementinstrumente. Dennoch zeichnen sich Veränderungen in der Zertifizierungslandschaft ab. KTQ verliert zunehmend Marktanteile. Die DIN EN ISO 9001:2015 findet verstärkt Sympathieträger, dagegen muss sich die DIN EN 15224-2017 am Markt erst noch behaupten. Sichtbar wird aber auch, dass sowohl Krankenhäuser, als auch Fachzentren auf Zertifizierungen verzichten.
JOMEC greift die inhaltlichen Entwicklungen im Markt auch in seinem neuen Akademie-Konzept auf. Neu im Programm sind zum Beispiel die Ausbildung von internen Auditoren wie auch die JOMEC-Lounge. Ein Treffen in entspannter Atmosphäre zum – nicht nur – fachlichen Austausch und Netzwerken. Die Themen Marketing und Digitalisierung gehören heute untrennbar zusammen - auch das ein neuer Programmpunkt in der JOMEC-Akademie 2019.
Ach ja, ein wenig Statistik ist natürlich immer interessant.
Zum Thema geschrumpft: im Jahr 1991 hatten wir in Deutschland 2411 Krankenhäuser. 2016 dagegen nur noch 1951. Die Zahl der öffentlichen Krankenhäuser ist von 614 im Jahr 2006 auf 478 im Jahr 2016 gesunken.
Zum Thema gestiegen: Zu verzeichnen ist ein deutlich erhöhtes Patientenaufkommen in den Fachrichtungen Geriatrie (+38,3%), Neurologie (+12%) und Psychosomatik (+58%).

Frohe Weihnachten wünschen Ihnen Dorit Müller und Ihr Team.




News
Presse
Fachbeiträge
Newsletter
XING
Impressum
Datenschutz
Kontakt
 
x

Compliance Check

Häufiger verfolgt, strenger geahndet, Verstöße gegen rechtliche Auflagen - Was können Sie in Ihrem Unternehmen tuen, um das Risiko möglichst gering zu halten? Unser Compliance-Check gibt Aufschluss!

Lesen Sie mehr