QM & Managementinstrumente Teil II

| News Seminare Qualität

Strategische Planung und Geschäftsprozessmanagement - Steuern und Optimieren Sie Ihre Prozesse und bringen Sie Ihr Unternehmen voran.

Mit Inkrafttreten der revidierten DIN EN ISO 9001:2008 gibt es einen Paradigmenwechsel. Qualitätsmanagement bedeutet eine gezielte Anwendung von wirksamen Managementinstrumenten, aber auch vor allem strategisches Denken für alle Mitarbeiter mit Führungsverantwortung. Führung muss mehr führen. Qualitätsmanagement im neuen Verständnis ist ein Leitsystem, der Qualitätsmanagementbeauftragte ist in der neuen  Rolle des Organisationsentwicklers und Veränderungsmanagers. Hier stellt sich die Frage: wie kann das Qualitätsmanagement geschickt in die Unternehmensstruktur eingebunden werden? Und - ist eine Stabstelle noch zeitgemäß?

Wir möchten die Teilnehmer zu den Themen Führungskultur- und Verantwortung, Entwicklung eines Risikoverständnisses, Anwendung von Managementwerkzeugen und Nutzung von Synergien sensibilisieren. Wir geben einen Überblick zu den Anforderungen der DIN Norm EN ISO 9001:2015 und befähigen Sie als Multiplikatoren das erworbene Wissen an ihre Mitarbeiter weiterzugeben.

Das Seminar beinhaltet zwei Schulungseinheiten, die zeitlich versetzt durchgeführt werden, aber auch getrennt voneinander gebucht werden können.

Adressaten

/// Mitarbeiter mit Führungsverantwortung /// Qualitätsmanagementbeauftragte

Inhalt

Seminar Schulungsteil 2:
Managementinstrumente erfolgreich nutzen.

Teil A „Strategische Planung“ -  künftige Erfolge des Unternehmens zu erhalten und auszubauen.

•    Definition des Begriffs Strategie. Merkmalsausprägung strategisch und operativ.
•    Vorgehensweise bei der Entwicklung einer Strategie
•    Einsatz von verschiedenen Methoden und deren Definition
      Gap – Analyse, SWOT – Analyse, Portfoliokonzept, Branchenanalyse, Wettbewerbsanalyse.
•    Praxisbeispiel: Analyse und Bewertung der strategischen Position eines Unternehmens hinsichtlich
      Wettbewerb und Markt, als externer Einflussfaktor und  Führungs- und Entscheidungsstruktur, als
      interner Einflussfaktor.

Teil B „Geschäftsprozessmanagement“- Steuern und Verbessern von Prozessen.

•    Geschäftsprozessmanagement und die Unternehmensgröße
•    Begriffe, Definitionen (Prozess, Prozesslandkarte, Haupt-, Kern- oder Wertschöpfungsprozess,
      Support- oder Stützprozess)
•    Prinzipien des Geschäftsprozessmanagement
      Kunden-/Lieferanten-Prinzip
      Prinzip des Denkens in Wertschöpfungs- und Wirkungszusammenhängen
      Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung
      Prinzip der Nutzung von Expertenwissen
•    Praxisbeispiel: Methodik des Geschäftsprozessmanagement und eine wirksame Umsetzung in die
      Praxis. Beschreibung und Visualisierung von Prozessen. Welche Instrumente bietet der Markt.

Was erwartet Sie?

Eine Kombination aus Theorie und Praxis. Sie erhalten Expertenwissen aus erster Hand. Das Seminar wird ergänzt durch kleine Gruppenarbeiten und die Vermittlung von Projekterfahrungen.
Sie erhalten Schulungsunterlagen und Mustervorlagen, für Ihre weitere interne Verwendung.

Moderation

  • Dipl. Kffr. Dorit Müller

Ort

  • JOMEC GmbH, Katharinenstraße 17, 10711 Berlin

Zeitraum

  • Seminar Teil 1: 23. Mai 2019 | 09:00 bis 17:00 Uhr
  • Seminar Teil 2: 06. Juni 2019 | 09:00 bis 17:00 Uhr

Preis

  • 385 € je Schulungseinheit. Eine getrennte Buchung der Seminare ist möglich.
anmelden


News
Presse
Fachbeiträge
Newsletter
XING
Impressum
Datenschutz
Kontakt
 
x

Seminar

Agilität, Purpose Driven Marketing, Snackable Content - Gefühlt keine Woche kommt ohne neue Buzzwords aus, die leider mehr Fragen Hinterlassen, als sie beantworten. Aber nicht nur diese speziellen, sondern auch ganz klassische Fragen wie: "ist Social Media ein geeignetes Instrument für uns als Krankenhaus" beschäftigen Sie bei der Planung ihrer Marketingaktivitäten?

Lesen Sie mehr